Spielmannszug  BSV Erle-Middelich  1896 e.V.
Chronik
Kurz nach der Gründung des Schützenvereins im Jahre 1896 fand auch die Erstgründung des Spielmannszuges statt. Leider existieren keine Unterlagen mehr über die ersten Jahre, so dass die erste schriftliche Erwähnung des Spielmannszuges 1909 stattfand. Die beiden großen Weltkriege brachten eine erhebliche Zäsur in der Entwicklung, aber auch einen großen Aderlass bei unseren Mitgliedern.Während des dritten Reiches wurde der Spielmannszug vom Kyffhäuser Bund übernommen. Aber schon im Jahr 1949 trat der Spielmannszug wieder unter seinem Namen auf, ca. 19 Männer formierten sich zum Spielmannszug des BSV Erle-Middelich, auch einige Mitglieder des Kyffhäuser Bundes traten dem Spielmannszug bei. Unter anderem Otto Lanfer, Hubert Jansen, Richard Smolinski, Otto Grave, Fritz Hofinger ( gleichzeitig 1.Tambourmajor). Das damals noch an der Middelicher Straße stehende S chützenhaus Holz wählte sich der neu formierte Spielmannszug zum Vereinsheim. Zu den herausragenden Ereignissen zwischen 1948 und 1956 gehörte der Große Zapfenstreich beim Schützenfest in Buer, den der Spielmannszug ohne vorherige Probe zusammen mit den berühmten Buckebürger Jägern spielte. Diese waren erst am Morgen aus Berchtesgaden zum Schützenfest angereist. Aus Anlass der 60 - jährigen Bestehen wurde 1956 der erste große Wettstreit durchgeführt, bei dem der Stadtpreis der Stadt Gelsenkirchen im Marsch ausgespielt wurde. Austragungsort war das Schützenhaus Holz. Teilgenommen haben 28 Spiel - und Musikzüge aus ganz NRW. Die Preise wurden in 4 Kategorien ausgespielt und zwar: Ehrenspiel, Hauptehrenspiel, Konzertspiel und Marsch. Alle 28 Vereine sammelten sich durch einen Sternenmarsch auf dem Erler Marktplatz von wo aus sie zum Schützenhaus Holz marschierten, während dieses Marsches bewerteten die Preisrichter die einzelnen Leistungen der Musikzüge beim Marschieren. Wie erfolgreich die Spielleute seinerzeit schon waren, bewiesen sie durch die Teilnahme an zahlreichen Wettstreiten, die man mit dem Erringen vieler Pokale und Auszeichnungen absolvierte. Doch so hart auch geprobt und einstudiert wurde, ereilte unserem Spielmannszug das Leid vieler Vereine, nicht nur mangelnder Nachwuchs, nein vor allem auch der Abbruch des Schützenhauses Holz bedeutete 1975 das aus für den Spielmannszug. Einige der alten Spielleute wollten nicht so Sang und Klanglos aufgeben, sie beschlossen die Neugründung des Erler Spielmannszuges. Seit dem 15. September 1979 spielen und musizieren sie wieder. Sechs Spielleute des alten Zuges scharrten jüngere Interessierte um sich. Schnell hatten sich die Spielleute des BSV Erle-Middelich wieder einen Namen gemacht. Unter der Ausbildungsleitung von Bernhard Jesse und Kurt Kazmierzak, so wie unter der jungen Stabführung von Norbert Jesse spielten sie schon wieder mit dem gleichen Schwung wie vor der Auflösung. Es war vollbracht, der Erler Spielmannszug wurde ein zweites Mal ins Leben gerufen. Am 12.09.1987 hatte der Spielmannszug zu einem Freundschaftstreffen in die Gerhart-Hauptmann-Realschule eingeladen. Acht der Zehn Spielmannszüge, die die Einladung angenommen hatten, trafen zum Teil so spät in Erle ein, daß der beabsichtigte Festumzug ausfallen mußte. Drei Stunden lang musizierten der Spielmannszug Niedermark aus Hagen, die Tambourcorps Marl-Hamm und Westfalen-Henrichenburg, das Musikkorps Marl-Hüls, der Musikzug Gievenbeck aus Münster, der Spielmannszug des BSV Buer-Bülse, der Spielmannszug Freundschaftsklänge aus Witten und natürlich der gastgebende Spielmannszug Erle-Middelich. Zum Abschied gab es für jeden Zug einen Erinnerungspokal. Einige herausragende Ereignisse der letzten Jahre waren, zum Beispiel die Teilnahme an der Landesgartenschau in Hamm 1984, die Vertretung der Stadt Gelsenkirchen beim NRW Fest 1992 in Detmold, die Ausmärsche in Westerholt/Ostfriesland und die vielen Auftritte bei Spielmannszugtreffen. Im Jahr 1991 begleitete der Spielmannszug den BSV Buer-Bülse zu seinem Partnerverein in Bad Soden und spielte dort den großen Zapfenstreich. Seit 1980 nimmt der Spielmannszug regelmäßig am Rosenmontagszug in Erle teil, und seid 1995 auch am Umzug in Gladbeck/Rosenhügel. Natürlich durfte der Spielmannszug bei der Wiederaufstiegsfeier von Schalke 04, im Jahre 1991 nicht fehlen, und spielte dort zusammen mit dem Spielmannszug des BSV Buer-Bülse im Innenraum des Parkstadions vor 66,000 Zuschauern. Seid 1998 spielt der Spielmannszug unentgeltlich auf der Benefizveranstaltung des Künstlerkreises Westerholt, die Anfangs am Schloss Lembeck und mittlerweile im Park von Schloß Berge stattfindet. Am 11. September 1999 feiert der Spielmannszug sein 20 Jähriges Bestehen, seit der Wiedergründung im Jahr 1979, mit einem Spielmannszugtreffen. Gefeiert wurde in der Aula der Gerhart-Hauptmann- Realschule in Erle. Eingeladen wurden 22 Musikzüge aus dem In-und Ausland. Jeder Musikzug konnte durch ein kleines Ständchen zeigen, was er im Repertoire hat. Auch beim 1. Kreis-Schützenbiwak des Schützenkreises 2300 im Westfälischen Schützenbund, am 09. September 2007 auf dem Wolterhof in Gelsenkirchen-Resse, war der Spielmannszug dabei. Das Biwak begann mit einen Sternmarsch zum Wolterhof. Gemeinsam mit dem Spielmannszug des BSV Buer-Bülse und dem Fanfarenzug Herten spielten die Erler Spielleute, während des Vogelschießens, unter dem Motto "1000 Takte Marschmusik", ein Ständchen. Am 15. & 16. September 2007 besuchte der Spielmannszug das "Sea Dogs Drum & Mallet Corps Brookmerland/Ostfriesland 2002 e.V." in Marienhafe. Anlässlich des 5 Jährigen Bestehens veranstalteten die "Sea Dogs" ein Jubiläumsfest auf dem Marktplatz in Marienhafe, das unter dem Motto "Moments of Musik" stand. Eingeladen wurden 17 Vereine aus dem gesammten norddeutschen Raum. Beim Schützenfest des SV Buer am 25.04.09 spielte der Spielmannszug den Zapfenstreich ohne Vorbereitung. Erst am Vormittag wurde der Spielmannszug gefragt, ob er kurzfristig bereit wäre, am Abend den Zapfenstreich zu spielen. Nach ein paar Telefonaten wurden genügend Spielleute gefunden um den Zapfenstreich zu spielen. Anläßlich des 30 Jährigen bestehen, seit der Neugründung im Jahre 1979, feierte der Spielmanszug am 08.08.2009 eine "50 Cent Fete" im Schützenhaus. Alle Ehrenspielleute, unser Ehrenmitglied Uwe Kordalski,  der Vorstand, das Königshaus sowie Freunde und Bekannte waren herzlich eingeladen. Das Schützenhaus war sehr gut besucht und alles war noch besser von der Abteilungsleitung organisiert. Etwa 100 Gäste hatten einen schönen, harmonischen und gutgelaunten Abend. Zum 10 jährigen Bestehen des Sea Dogs Drum & Mallet Corps Brookmerland/ Ostfriesland 2002 e.V. reiste der Spielmannszug wieder nach Marienhafe in Ostfries- land zur zweitägigen Feier am 11. & 12. August 2012. Vor 5 Jahren teilte man sich noch eine große Turnhalle mit mehreren Vereinen, in diesem Jahr wurde in ein Heuhotel übernachtet, im Pferdehof & Heuhotel Wilken in Südbrookmerland/OT. Münkeboe. Die einzelnen Musikgruppen, die aus ganz Deutschland angereist waren, trafen sich etwas außerhalb von Marienhafe und marschierten dann zum Marktplatz. Dort konnte dann jeder Musikzug im Wechsel sein können, in einer halbstündigen Show, unter Beweis stellen. Als alle Gruppen gespielt hatten, wurde im Festzelt eine große Party gefeiert. Zum zweiten mal seit 18 Jahren nimmt der Spielmannszug am 24. Internationalen Musikfest verbunden mit einem Folkloretreffen in Hagen am Teutoburger Wald teil. Das Musikfest wurde vom Musikzug im Musikverein "Wiesental" e.V. Hagen a.T.W. vom 09. bis 11. Mai 2014 veranstaltet. Die Veranstaltung wurde von 48 Teilnehmergruppen aus 10 Nationen (Polen, Niederlande Ungarn, Litauen, Lettland, Tschechien, Griechenland, Russland, Serbien und Deutschland) besucht. Im August 2014 fand die erste Kulinarische Weltreise statt. Sie wurde im Jahre 2013 von Melanie Kaiser ins Leben gerufen.  Seit Melanie´s Tot im Jahre 2014 heißt die Veranstaltung                          Melli´s Kulinarische Weltreise ”. An dieser Veranstaltung, die im Schützenhaus des BSV Erle-Middelich stattfindet, können aus Platzgründen leider nur 48 Gäste teilnehmen. Die wenigen Eintrittkarten sind immer binnen weniger Minuten vergriffen.
Schützenhaus Holz
Kurt Kazmierzak & Bernhard Jesse
Im Kurpark von Bad Soden
Karneval in Rosenhügel 1995
Aufstiegsfeier FC Schalke 04 1991
Spielmannszugtreffen 1999
Sea Dogs Drum & Mallet Corps
50 Cent Fete im Schützenhaus
Heuhotel Münkeboe